Traditionelles Neujahrs-Turnier in Weinsberg - 07.01.2020

Am Montag, den 6. Januar, starteten die Seniorinnen und Senioren des TC-Brettachtal in das neue Tennisjahr 2020. Dafür wurden in der Tennishalle Weinsberg am Drei-Königstag von 11:00 bis 14:00 Uhr 3 Plätze reserviert und ein Mixed-Turnier mit 17 Spielerinnen und Spielern durchgeführt. Unter der Turnierleitung von Willi Ungerer wurden jeweils die Mixed-Paarungen ausgelost, die in drei Doppeln gegeneinander spielten. Die Spielzeit betrug jeweils 35 Minuten. Zu jeder Runde wurden die Akteure neu zusammengestellt, so dass es keine festen Paarungen gab, aber dafür am Ende fast jeder gegen jeden spielen konnte. Aufgrund der offenen Turniergestaltung konnte kein Doppelsieger ermittelt werden. Dafür wurden die gewonnenen Sätze und Spiele der einzelnen Teilnehmer gewertet. Als Bestplatzierter ging bei den Herren Hans-Werner Untch gefolgt von Helmut Albrecht und Karl-Heinz Pietsch und bei den Damen Carmelia Untch, gefolgt von Trude Weiß und Gisela Herrmann vom Platz. Beim abschließenden gemütlichen Beisammensein fühlten sich alle als Sieger, da sie nach den Fest- und Feiertagen etwas für ihre Fitness getan haben und Sport in der Gruppe einfach Spaß macht. Ein herzliches Dankeschön geht an alle mitspielenden Teilnehmer/innen und ein besonderer Dank an unsere Damen, die mit ihren mitgebrachten Köstlichkeiten die Siegerehrung zu einem kulinarischen Genuss machten. Beide Mannschaften, die Damen Ü50 und die Herren Ü55 blicken optimistisch in die neue Saison mit einem neuen Tennisheim. Tennis ist ein Sport, der bis ins hohe Alter Freude macht. Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Schauen Sie einfach mal Mittwochabends (Herren) oder Donnerstags (Damen) beim Training auf unserer Anlage in Bretzfeld vorbei.

 

Spielerinnen und Spieler der Mannschaften Ü50/55 starten mit einem Mixed-Turnier in das neue Tennisjahr


thyssenkrupp Testturm in Rottweil

 Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr von Deutschlands höchstem Aussichtsturm

 

 Die Damen und Herren der Ü55 Mannschaften des TC Brettachtals grüßen alle Mitglieder und Freunde des Tennissports vom thyssenkrupp Testturm Rottweil in 232 m Höhe. Das Glück, das die Gruppe mit dem Wetter und der Aussicht hatte, wünschen die Teilnehmer unseren Sportlerinnen und Sportlern für das Neue Jahr. Unser Gästeführer, Herr Huck erläuterte in eindrucksvoller Weise die Hintergründe, die Geschichte des Turmbaus, technische Details und vieles mehr. Zur Belohnung durften wir den einmaligen 360° Panoramablick auf die Schwäbische Alb, den Schwarzwald bis hin zu den Schweizer Alpen genießen. Nach so viel Weit- und Ausblick folgte noch ein Besuch in der historischen Stadt Rottweil. Wir flanierten durch die älteste Stadt Baden-Württembergs und ehemalige freie Reichstadt mit ihren erkergeschmückten, stolzen Bürgerhäusern und genossen den stimmungsvollen Weihnachtsmarkt vor malerischer Kulisse.


Sport und Kunst in Mannheim - 23.11.2019

 

 

Zum Abschluss der diesjährigen Tennis-Saison fuhren die Damen- und Herrenmannschaft Ü50 und Ü55 des TC- Brettachtal am Samstag, den 23.11.2019 nach Mannheim, um sich von der neuen Kunsthalle und der farbtrunkenen und expressiven Malerei von Henri Matisse und den Künstlern der Avantgarde inspirieren zu lassen. Henri Matisse (1869 – 1954) hat die Kunst des 20. Jahrhunderts nachhaltig geprägt und neue Maßstäbe durch seine unkonventionelle Malerei gesetzt. Die Kunsthalle Mannheim präsentiert mit über 130 Werken den Pionier der Moderne mit Leihgaben aus der ganzen Welt. Frau Alexandra Karabelas-Haacke führte sehr engagiert die beiden Mannschaften durch die Ausstellung „Inspiration Matisse“. Sie verstand es, ihre Begeisterung für den Maler und seine Kunstwerke auf die Teilnehmer zu übertragen. Mit den ausgewählten Gemälden, Plastiken und graphischen Arbeiten zeigt die Kunsthalle die eindrucksvolle Entwicklung von Matisse als eines „Künstlers für Künstler“. Höhepunkt und Finale der Ausstellung bilden die berühmten 4 lebensgroßen Rückenakte, die zwischen 1909 und 1939 in fortwährender Reduktion des plastischen Ausdrucks entstanden.

 

Der zweite Kunstgenuß war die neue Kunsthalle. Lichtdurchflutet und urban. Die Architekturidee ist ungewöhnlich und spielt auf die Schachbrett-Struktur Mannheims an. Konzipiert als offene Stadt in der Stadt umgeben 7 Ausstellungshäuser einen zentralen Platz, den in 22 Meter Höhe ein Glasdach überspannt. Die Häuser sind über Brücken, Treppen und Terrassen mit einander verbunden. Riesige Fenster erlauben Ein- und Ausblicke. Angefüllt mit Kunst und innovativen digitalen Überraschungen ist die neue Kunsthalle ein faszinierender Begegnungsort für Menschen aller Generationen und Kulturen - ein unvergessliches Erlebnis.

 

Nach so viel Kunstgenuss folgte die Entspannung. Bummel durch die Fußgängerzone („Planken“), Spaziergang zum Schloss und Abschluss in einem typischen Mannheimer Gasthaus.

 

Neben den sportlichen Ambitionen haben gesellschaftliche und kulturelle Aktivitäten besonders bei den Seniorinnen und Senioren eine große Bedeutung. Wandern, Radtouren, Schifahren, Theaterbesuche und gemeinsame Feste stärken das Vereinsleben und ermöglichen dem Einzelnen oft unvergessliche Erlebnisse.

 

Beide Mannschaften, die Damen Ü50 und die Herren Ü55 freuen sich jetzt schon wieder auf die neue Saison 2020. Tennis ist ein Sport, der bis ins hohe Alter Freude macht. Neue Mitspieler sind herzlich willkommen. Schauen Sie einfach mal Mittwochabends (Herren) oder donnerstags (Damen) beim Training auf unserer Anlage in Bretzfeld vorbei.